Ihr Warenkorb
 

Khadi Haarfarben Anwendung

Khadi Haarfarben Anwendung

Anwendungshinweise für Ihre Khadi Pflanzenhaarfarben

Tönen Sie Ihre Haare dauerhaft und erfreuen Sie sich an unnachahmlichem Glanz, Volumen und Pflege, die Sie mit Khadi Pflanzenhaarfarben in einem Schritt erreichen können.
 
Einzig mit der Kraft der Natur
 
Einführung:
Mit den Khadi - Produkten färben und pflegen Sie Ihre Haare mit rein natürlichen Farb- und Wirkstoffen.
Alle Khadi Pflanzenhaarfarben sind auf Schadstoffe geprüft und unterliegen regelmäßigen, strengen Kontrollen in unabhängigen und dafür qualifizierten Laboratorien.
 
Die Khadi Pflanzenhaarfarben enthalten weder Konservierungsmittel, Farbkraftverstärker, Peroxide oder sonstige chemischen Zusätze. 
 
Durch besonders sorgfältige Verarbeitung und eine hochwertige Qualität  färben Khadi Pflanzenhaarfarben intensiver, als Sie dies möglicherweise von Ihrer bisherigen Pflanzenhaarfarbe kennen.
Bitte beachten Sie dies, wenn sie unsere Pflanzenhaarfarben erstmalig anwenden.
Kräuterzusätze, die auch in der Ayurvedischen Medizin angewandt werden, kräftigen Ihre Haare zusätzlich und verleihen ihm einen außergewöhnlichen Glanz.
 
Für gesundes, glänzendes Haar ausschließlich mit der Kraft der Natur.
 
Wie Khadi Pflanzenhaarfarbe färbt
Khadi Pflanzenhaarfarben tönen Ihre Haare dauerhaft (Ausnahme Khadi  Senna / Cassia).
Aus diesem Grund empfehlen wir, dass Sie vor der ersten Anwendung unbedingt eine Teststrähne färben, um unerwünschte Farbergebnisse zu vermeiden.
 
Näheres hierzu finden Sie im weiteren Verlauf dieser Information.
Pflanzenhaarfarben legen sich wie eine Lasur um jedes einzelne Haar.
Dies bedeutet, dass das Farbergebnis wesentlich von Ihrer Ausgangsfarbe abhängt und dadurch einzigartige, individuelle Reflexe entstehen.
Mehrere Färbegänge hintereinander verstärken Ihre Farbe.
 
Mit Pflanzenhaarfarben ist es jedoch nicht möglich, Ihre Haare aufzuhellen.
 
Damit sich der Haaransatz gleichmäßig in die Farbe Ihrer Längen einfügt, empfehlen wir Ihnen, sobald Sie Ihren Wunschfarbton gefunden haben, eine Ansatzfärbung zu machen.
Da sich in den Längen bereits Farbe befindet, ist es sonst möglich, dass diese im Laufe der Zeit intensiver in der Farbe werden als der Ansatz, der erst wenige Färbungen erfahren hat.
Auch zum Thema Ansatzfärbung haben wir Ihnen im weiteren Verlauf einige hilfreiche Tipps zusammengestellt.

Alle Khadi Pflanzenhaarfarben können Sie problemlos untereinander mischen.
Die Mischungsverhältnisse sind abhängig von Ihrer Wunschfarbe, aber auch von Ihrer Haarstruktur und Ausgangshaarfarbe.
 
Jedes Haar ist anders
So wie sich verschiedene Haartypen bereits optisch voneinander unterscheiden, so unterschiedlich ist auch die Struktur des einzelnen Haares der verschiedenen Typen.
Neben glattem, feinem Haar gibt es krauses, lockiges, welliges Haar und vieles mehr. Das Haar kann fein, normal oder dick sein, gesund und glänzend oder auch sehr strapaziert.
Neben den natürlichen Merkmalen ist für die Struktur Ihres Haares auch wesentlich, welche Pflege es bisher erfahren hat.
Gerade chemisch behandeltes Haar, insbesondere blondiertes Haar, ist in der Regel sehr angegriffen, trocken und spröde.
Angegriffene, gespaltene Spitzen machen es stumpf und besonders pflegebedürftig. 
 
Diese Haarstruktur ist neben Ihrer Haarfarbe ebenfalls ausschlaggebend für Ihr Farbergebnis.
So wird angegriffenes, möglicherweise chemisch behandeltes Haar und / oder feines Haar intensiver gefärbt, als z.B. gesundes, kräftiges Haar.
Sind Sie sich über die Struktur und die mögliche Farbaufnahme unsicher, sollten Sie neben einer Probefärbung zunächst mit einer kürzeren Einwirkzeit beginnen,
als Sie dies möglicherweise von Ihrer bisherigen Pflanzenhaarfarbe her gewohnt sind.
 
Vor der Anwendung:
Um unerwünschte Farbergebnisse zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, insbesondere vor der ersten Anwendung von Khadi Pflanzenhaarfarben, einige Probesträhnchen zu färben.
 
Decken Sie die Schale ab und stellen Sie sie an einem warmen Ort auf.
Haben Sie ausreichend Haare für Ihre Testfärbung gesammelt, sollten Sie verschiedene Einwirkzeiten testen und jeweils einen Teil der Strähnchen nach 30, 60, 90 und 120 Minuten
aus der Pflanzenhaarfarbe heraus nehmen. Waschen Sie die Strähnchen sorgfältig mit lauwarmem Wasser aus.
Warten Sie bitte vor Anwendung der Khadi Pflanzenhaarfarbe auf Ihrem Kopfhaar mindestens 24 - 48 Std., um beurteilen zu können, wie sich die Farbe auf Ihren Haaren entwickelt.
Pflanzenhaarfarben können sich während dieser Zeit unter Lufteinfluss eventuell verstärken.
 
Was Sie benötigen:
  • Khadi Pflanzenhaarfarbe,
  • ausreichend große Schale,
  • warmes Wasser,
  • Einweg-Handschuhe zum Schutz Ihrer Hände,
  • altes Handtuch zum Schutz Ihrer Kleidung,
  • Auftragepinsel für Pflanzenhaarfarben,
  • Duschhaube,
  • Handtuch oder Haarturban zum Warmhalten der Paste.
Die optimale Vorbereitung Ihrer Haare
Waschen Sie zunächst Ihre Haare mit einem milden Shampoo (z.B. Khadi Amla Kräuter Shampoo). Bitte beachten Sie, dass viele handelsübliche Haar-Pflege-Mittel Silikon enthalten.
Silikon wird vielen Pflegeprodukten zugesetzt, da es sich wie ein Film um die einzelnen Haare legt und diese zunächst glänzender und gesünder erscheinen lässt.
Im Laufe der Zeit wird das Haar jedoch regelrecht von Silikon umschlossen und ist nicht mehr in der Lage, Pflegeprodukte oder Färbungen aufzunehmen.
Auch die Farbaufnahme bei Färbungen mit Pflanzenhaarfarben wird stark behindert. 
Achten Sie daher bitte auf silikonfreie Pflegeprodukte, bevor Sie Khadi Pflanzenhaarfarben anwenden.
 
Sind Sie nicht sicher, ob Ihre Haarpflege Silikon enthält (Khadi Haar-Shampoos sind selbstverständlich silikonfrei),
sollten Sie Ihre Haare vor der Anwendung einer Khadi Pflanzenhaarfarbe mit einem Peelingshampoo oder z.B. Lava-Erde waschen.
 
So vorbereitet, nehmen Ihre Haare die Farbe optimal auf.
 
Venwenden Sie die Khadi Pflanzenhaarfarben am besten auf handtuch- trockenem Haar, um ein gleichmäßiges Verteilen zu gewährleisten.
 
Pflanzenhaarfarbe anmischen
Verrühren Sie die erforderliche Menge Pulver vorsichtig mit warmem Wasser zu einer geschmeidigen Paste (für schulterlanges Haar benötigen Sie etwa 80 – 100 g Pulver).
 
Achten Sie bitte darauf, dass sie keinen Pulverstaub einatmen!
 
Tipp: Bei Verwendung der Farben
  • Khadi Reines Henna,
  • Khadi Henna / Amla / Jatropha oder
  • Khadi Henna + Amla
sollten Sie statt warmem Wasser heißes nehmen (ca. 60-80°C), da diese Pflanzenhaarfarben intensiver färben, wenn sie mit heißem Wasser angerührt werden. 
In dieser Art angerührte Farbe ist einsatzbereit, sobald sie sich auf  für Sie persönlich angenehme Temperatur abgekühlt hat.
Tragen sie niemals kochend heiße Paste auf, damit die Kopfhaut nicht durch Hitze geschädigt wird.
 
Pflanzenhaarfarbe auftragen
Vergessen Sie bitte nicht, zunächst Ihre Textilien zu schützen - entstandene Flecken lassen sich nur schwer bis gar nicht mehr entfernen.
Ebenfalls sollten Sie unbedingt beigelegte Handschuhe tragen, da Färbungen insbesondere an Fingernägeln sehr hartnäckig sind und sich nur langsam auswaschen.
 
Tragen Sie die angerührte Paste möglichst warm Strähne für Strähne, am besten mit einem Färbepinsel auf.
Beginnen Sie am Haaransatz und arbeiten Sie sich Strähne für Strähne in die Längen vor.
 
Wenn Sie Ihre Haare vor der Anwendung scheiteln und mit Klammern wegstecken, können Sie sicher jede Strähne einfärben.
 
Verteilen Sie Reste der Paste auf den Haaren, indem Sie sie mit den Fingern einmassieren. So wird ein gleichmäßiges Ergebnis auf Ihren Haaren gewährleistet.
 
Nach dem Auftragen der Pflanzenhaarfarbe setzen Sie bitte eine Duschhaube aus Kunststoff auf, damit sich ausreichend Wärme entwickeln kann.
Achten Sie auch darauf, dass Schläfenbereiche und Nacken abgedeckt sind. Die Farbe sollte nirgendwo antrocknen.
Zur Unterstützung können Sie ein weiteres Handtuch als Turban um den Kopf wickeln
(Sie können z.B. auch eine Wollmütze aufsetzen, welche ebenfalls für Wärme sorgt, oder eine elektrische Wärmehaube verwenden).
 
Je wärmer Sie die Paste halten, desto intensiver wird das Ergebnis.
 
Einwirkzeiten
 
Wie bereits beschrieben, richtet sich die Einwirkzeit Ihrer Khadi Pflanzenhaarfarbe nach Ihren individuellen Wünschen, sowie Ihrer Haarstruktur.
 
Lassen Sie die Paste zwischen
  • 30 Minuten (für eine leichte Färbung oder bei stark strapazierten Haaren)
und
  • 2 Stunden einwirken.
Nach der Färbung – wie Sie eine maximale Haltbarkeit erreichen
Nach der Einwirkzeit spülen Sie Ihre Haare mit lauwarmem Wasser, bis alle Reste der Pflanzenhaarfarbe heraus gewaschen sind und das Wasser klar bleibt.
Khadi Pflanzenhaarfarben lassen sich mühelos nur mit Wasser ausspülen.
 
Vermeiden Sie wenn möglich eine Shampoo-Wäsche und / oder Styling-Produkte für die nächsten 24 Stunden, damit die Farbe besser im Haar fixiert wird.
 
Am nächsten Tag können Sie problemlos Ihre Haare mit Shampoo waschen.
 
Auch eine Ölbehandlung mit unserem Khadi Amla Haaröl verhilft Ihnen zu einer besseren Haltbarkeit der Farbe.
 
Massieren Sie eine kleine Menge Haaröl am Tag nach der Färbung in die Haare und auf die Kopfhaut und lassen Sie es mindestens eine Stunde einwirken.
Dann waschen Sie Ihre Haare wie gewohnt mit Shampoo.
 
Bitte beachten Sie, dass die Farbe eventuell noch etwas nachdunkeln kann.
 
Sollten  Sie mit dem Farbergebnis nicht zufrieden sein, wählen Sie bei der nächsten Anwendung eine längere / kürzere Einwirkzeit oder mischen die Khadi Pflanzenhaarfarben untereinander
 
Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.
 
Tipps für mehr Pflege – was Sie Ihrer Pflanzenhaarfarben-Mischung zusetzen können
Eine bessere Haltbarkeit der Farbe können Sie ebenfalls erzielen, indem Sie die Pflanzenhaarfarbe mit sehr starkem schwarzen Tee oder Kaffee anrühren und einen Teelöffel Salz hinzugeben.
Um einen rötlichen Schimmer zu unterstützen, können Sie auch abgekochten Rotwein statt Wasser oder Tee zum Anrühren verwenden.
Da der im Wein enthaltende Alkohol die Haare austrocknen kann, ist es unerlässlich, ihn einige Minuten zu kochen, bis der Alkohol entwichen ist.
 
Besonders strapaziertes Haar neigt in seltenen Fällen dazu, durch Pflanzenfärbungen zunächst leicht auszutrocknen.
Dieser Effekt beruht auf der adstringierenden Wirkung der Pflanzenhaarfarben.
Sie können dem entgegen wirken, indem Sie z.B. zu Ihrer Paste eine silikonfreie Haarkur oder Haarspülung untermischen.
 
Reduzieren sie die Wassermenge und geben Sie statt dessen 1 – 2 Esslöffel einer hochwertigen Haarpflege, z.B. Khadi Haarkur / Spülung Honig Shikakai zu Ihrer Pflanzenhaarfarbe.
 
Ebenfalls sehr gut geeignet für sehr pflegebedürftiges Haar ist der Zusatz unseres Khadi Amla Pulvers.
Khadi Amla Pulver ist ein hervorragendes Haarpflegemittel, das Ihre Haare besonders glänzend und strahlend macht.
Mit der Zugabe von Khadi Amla Pulver können Sie auch die Farbnuance beeinflussen.
So werden Rot-Töne intensiviert, Farbmischungen mit Indigo-Anteil können etwas rötlicher werden.
 
Ferner eignen sich für zur Trockenheit neigendes Haar Zusätze wie Honig, Milch oder Joghurt.
Haare unterscheiden sich hier in ihren Vorlieben und jedes Haar reagiert individuell auf den einen oder anderen Zusatz.
Sie können jedoch problemlos verschiedene Zugaben ausprobieren, ohne dass es Ihren Haaren schaden wird.
Wirkt das Haar nach der Färbung etwas störrischer, sollten Sie bei Ihrer nächsten Anwendung andere Beimischungen ausprobieren.
Tasten Sie sich langsam heran und seien Sie experimentierfreudig, Ihr Haar wird es Ihnen danken.
 
Vermeiden sollten Sie jedoch Öle, bzw. stark ölhaltige Produkte, da diese die Farbaufnahme behindern können.
 
Ansatzfärbung
Wie bereits beschrieben, ist es sehr wahrscheinlich, dass sich Ihr Haar nach mehreren Färbungen in den Längen dunkler färbt, als am Haaransatz, da dort noch wenige Farbschichten übereinander liegen.
Um dies zu vermeiden, empfiehlt sich die Ansatzfärbung. Das bedeutet, dass Sie Ihre Pflanzenhaarfarbe lediglich am Haaransatz auftragen, ohne die Längen mitzufärben.
 
Die Vorbereitungen treffen Sie genauso, als würden Sie Ihre gesamten Haare färben.
 
Teilen Sie nun Ihre Haare in verschiedene Abschnitte, die Sie mit Haarklammern oder Klemmen wegstecken.
Arbeiten Sie sich Schritt für Schritt durch die einzelnen Abschnitte, indem Sie die Klammern lösen und die Pflanzenhaarfarbe Strähne für Strähne mit einem Färbepinsel
für Pflanzenhaarfarben nur in die ersten Zentimeter des Ansatzes auftragen.
 
Wenn Ihnen eine alte Auftrageflasche zur Verfügung steht, können Sie die Khadi Pflanzenhaarfarbe etwas dünnflüssiger anrühren und in die Flasche füllen.
Womöglich müssen Sie Tülle der Flasche etwas vergrößern, damit die Paste bequem aus der Flasche zu drücken ist. Arbeiten Sie sich Schritt für Schritt durch die abgeteilten Haarabschnitte.
 
Auch hier richtet sich die Einwirkzeit nach Ihren individuellen Farbwünschen und der Struktur Ihrer Haare.

Besondere Hinweise für ergrautes Haar
Beachten Sie bitte, dass graue Haare bei Anwendung einer Pflanzenhaarfarbe mit einem besonders hohen Anteil des Farbstoffes Indigo
(in den Nuancen Dunkelbraun, Schwarz oder Reines Indigo) grüne oder blaue Farbtöne annehmen können. Diese Farben sollten Sie nicht direkt auf Ihre grauen Haare auftragen,
um unerwünschte Farbergebnisse zu vermeiden. Wie einige Kundinnen berichten, sind diese Farbveränderungen seltener bei der Khadi Pflanzenhaarfarbe Dunkelbraun zu beobachten.
Zur Sicherheit raten wir dennoch auch hier zu einer Probesträhne.
 
Jedoch ist es auch möglich, ergraute oder blonde Haare in einer dunkleren Farbnuance zu färben. Dies wird möglich durch die 2-Schritt-Färbung, auf die wir im Folgenden näher eingehen.
 
Die 2-Schritt-Färbung bei ergrautem Haar
 
Wie bereits ausgeführt, legt sich eine Khadi Pflanzenhaarfarbe wie eine Lasur um jedes einzelne Haar.
Das bedeutet zum einen, dass das Farbergebnis wesentlich von Ihrer Naturfarbe bestimmt wird und dadurch einzigartige, natürliche Tönungen entstehen.
Zum anderen können sich aber auch sehr große Farbunterschiede zwischen bereits ergrautem Haar und Ihrem nicht ergrauten Haar ergeben.
 
Die Pflanzenhaarfarbe Henna besitzt die Eigenschaft, sehr leicht mit dem einzelnen Haar eine feste Verbindung einzugehen,
wogegen der Farbstoff Indigo weniger Haftkraft insbesondere an grauem Haar besitzt.
Dies bedeutet, dass sich die Indigoanteile der Pflanzenhaarfarben-Mischungen unter Umständen schneller wieder auswaschen, als die Rotanteile der Mischung.
Besonders graue Haare können dann sehr schnell verblassen, während das Umgebungshaar noch dunkler ist und es können unerwünschte Kontraste entstehen.
 
Um diesen Effekt zu minimieren, empfiehlt es sich daher, in 2 Schritten zu färben, insbesondere, wenn Sie eine sehr dunkle Farbnuance gewählt haben. 
Dadurch kann sich der Indigoanteil in Ihrer Farbmischung besser mit dem Haar verbinden und Sie erreichen eine bessere Haltbarkeit, auch auf ergrautem Haar.
 
Im ersten Schritt färben Sie zunächst Ihre Haare wie beschrieben mit den Produkten
 
Khadi Henna pur oder
 
Khadi Henna/Amla/Jatropha oder
 
Khadi Henna + Amla
 
vor. Die Einwirkzeit richtet sich auch hier wieder nach Ihrer individuellen Haarstruktur, insbesondere, ob Sie eher feines, oder dickes Haar haben.
Auf die nun vorgefärbten grauen Haare, können Sie nun bedenkenlos Ihre Haare mit den dunkleren Tönen wie beschrieben färben und erreichen dadurch ein gleichmäßiges Ergebnis.

Besondere Hinweise für die Anwendung von Khadi Senna / Cassia und Amla Pulver
Hierbei handelt es sich um eine nicht färbende Haarkur, die sie auf jedem Haar anwenden können.
 
Rühren Sie das Pulver wie Pflanzenhaarfarben an und wenden es wie diese an.
 
Bei gesundem Haar müssen keine Einwirkzeiten beachten, da Senna / Cassia keine Farbe abgibt.
 
In seltenen Fällen kann es jedoch passieren, dass stark strapazierte, helle und / oder blondierte Haare einen leichten Grünstich annehmen,
insbesondere, wenn sie die Haarkur länger einwirken lassen.
Von daher empfehlen wir Ihnen auch hier, vor Anwendung eine Probesträhne zu machen.
 
Für noch mehr Pflege können Sie Ihr Khadi Senna / Cassia mit unserem Khadi Amla Pulver vermischen.
Das Mischungsverhältnis richtet sich nach Ihren eigenen Wünschen und den Bedürfnissen Ihrer Haare.
Selbst eine Kur mit purem Khadi Amla Pulver ist völlig problemlos und empfehlenswert.
 
Rühren Sie Ihre individuelle Mischung wie normale Pflanzenhaarfarbe mit warmem Wasser an und lassen tragen Sie diese wie beschrieben auf.
Auch hier müssen Sie keine Einwirkzeiten beachten, jedoch kann es bei einer Mischung mit Amla Pulver durch den darin
enthaltenen Säureanteil in Einzelfällen zu einer sehr leichten Aufhellung der Haare kommen.

Möglichkeiten beim Anrühren Ihrer Pflanzenhaarfarbe („sauer“ ansetzen, Standzeiten, Mischungen)
Besonders unsere Rot-Töne können Sie intensivieren, indem Sie Ihre Pflanzenhaarfarbe „sauer“ anrühren. Hierfür mischen Sie die erforderliche Menge Pulver mit lauwarmem Wasser an und geben etwas Zitronensaft (1-2 Esslöffel) hinzu. Sie können auch einige Esslöffel Apfelsaft oder Essig verwenden.
 
Decken Sie die angerührte Paste mit Folie o.ä. ab und lassen Sie diese an einem warmen Ort stehen. Die Standzeit ist abhängig von der Umgebungstemperatur,
d.h. je wärmer sie Ihre Schale stellen, desto kürzer ist die Standzeit. Bei normaler Zimmertemperatur empfiehlt sich eine Standzeit von etwa 12 Std.
Die Säure löst während dieser Zeit die Farbstoffe aus den Pflanzenteilen, was sich sichtbar als so genanntes „Dye-Release“  zeigt.
 
Dies bedeutet, dass die Oberfläche Ihrer Paste langsam einen dunkleren Farbton annimmt, während der Rest der Paste frisch grün wirkt.
Sind sie unsicher, ob Ihre Farbe schon reif ist, können Sie ganz einfach einen Löffel durch die Paste ziehen und sehen, ob sich bereits eine Farbveränderung gezeigt hat.
 
Der Vorteil des „saueren“ Anrührens besteht neben der Intensivierung der Farbe darin, dass Sie nicht darauf achten müssen, Ihre Pflanzenhaarfarbe möglichst warm aufzutragen,
da sich die Farbstoffe bereits vorher durch die Säure weitgehend gelöst haben.
 
Eine Ausnahme bilden hier Farbmischungen mit Indigoanteil, da diese für eine optimale Farbabgabe kein saures Milieu mögen.
Möchten Sie z.B. Ihre eigene Farbnuance mit Henna und Indigo anmischen, sollten Sie nur den Henna-Anteil mit Säure ansetzen und den separat angemischten
Indigoanteil erst kurz vor der Anwendung sorgfältig in Ihre Henna-Paste unterrühren.
 
Sie können alle Farbtöne problemlos untereinander mischen.
Durch die Zugabe von Khadi Indigo können Sie Ihren Farbton abdunkeln, durch Khadi Henna pur ein rötlicheres Ergebnis erzielen
und durch Khadi Senna / Cassia eine hellere Farbnuance mischen.
 
Sie können Ihre Farbe auch insofern beeinflussen, indem Sie sie angerührt bis zu 12 Std. an einem warmen Ort stehen lassen.
Mischen Sie hierzu Ihre Farbe mit lauwarmem Wasser an (bitte verwenden Sie hierfür keine säuernden Zusatzstoffe) und stellen Sie sie abgedeckt an einem warmen Ort auf.
 
Je länger sie Ihre Farbe stehen lassen, desto intensiver wird der Rotanteil in Ihrer Mischung färben, also das Endergebnis rötlicher werden.
 
hautcreme24.de wünscht Ihnen viel Freude mit den Khadi Pflanzenhaarfarben
Bei weiteren Fragen dürfen Sie sich gerne an uns wenden...