Ihr Warenkorb
 

Anti Akne

 Pflegemittel gegen unreine Haut

Die Ursachen unreiner Haut sind vielseitig und noch nicht vollständig geklärt. Mögliche Ursachen können z.B Hormone, eine falsche Ernährung oder Umwelteinflüsse sein. Bei Akne kommt es zu einer Verstopfung der Poren, die wiederum zu Pickeln und Mitessern führt.

Wichtig ist eine regelmäßige Reinigung der Haut, die überschüssigen Talg entfernt, der die Ursache für Unreinheiten ist. Bestimmte  Öle oder Cremes können zur Heilung der Akne beitragen. Bekannt dafür sind vor allem Teebaumöl, Lorbeeröl, Salbei. Gut sind auch Heilerde, und Kieselerde.

Auch Mineralstoffe wie z.B Zink, die in vielen Cremes enthalten sind, sind hilfreich bei Pickel und Mitessern.

Die Behandlung unreiner Haut ist individuell verschieden und es bedarf einiger Experimente um herauszufinden, welche Mittel für Ihn oder Sie persönlich geeignet sind.

Die Wirkungen des Teebaumöls

  • desinfizierend
  • leicht schmerzlindernd
  • brennt nicht in der Wunde
  • entzündungshemmend
  • antibakteriell
  • antimykotisch
  • dringt gut in die Haut ein   

    Die jugendliche Akne ensteht, wenn zu Beginn der Pubertät die Hormondrüsen ihre Tätigkeit aufnehmen und klingt langsam ab, wenn der Hormonspiegel sich normalisiert hat. Die tritt besonders in der T-Zone auf. Durch die vermehrte Fett- und Talgabsonderung und die gesteigerte Neubildung der Hornzellen verstopfen die Poren und es bilden sich Mitesser(Komodome). Durch den Talgdrüsenverschluss dringt Talg in das umgebende Gebiet ein und es kommt zu Entzündungen. Leichte Akne kann noch selbst behandelt werden, schwere Fälle gehören in die Hand eines Hautarztes. Eine Akne im Erwachsenenalter kann viele Ursachen haben, z.B. falsche Ernährung, psychische Probleme, Stress, Medikamente und vieles mehr. Die Neigung zur Akne ist in viele Fällen erbbedingt.

    Pflege der Aknehaut

    Die Pflege, solange die Akne noch in einer leichten Phase ist, ist ähnlich wie die der fettigen und unreinen Haut. Wichtig ist auch hier die Reinigung, damit übermäßige Talkmengen entfernt werden. Zusätzlich werden die Reinigungspräperate leicht sauer eingestellt, damit sie ein Aufquellen der Haut verhindern. Sauer eingestellte Emulsionen haben außerdem eine entzündungshemmende Wirkung. Die Pflegecreme ist eine leichte,möglichst fettarme O/W-Emulsion. Sie soll schnell einziehen aber nicht fetten. Erhöht man den Emulgator in der Creme, so kann dieser zusätzlich mit dem auf der Haut befindlichen Fett emulgieren. Die eingesetzten Wirkstoffe sollen die Talgproduktion normalisieren und entzündungshemmend auf die Haut wirken. Besonders gute Erfahrungen bei der Behandlung von Akne hat man mit Teebaumöl gemacht. Man muss allerdings wissen, das gerade bei Teebaumölprodukten sich in der ersten Zeit das Hautbild verschlechtert. Dieses ist aber normal, da sich durch die Verwendung der Produkte zu Anfang die Hautporen öffnen und die bisher tiefsitzenden Hautunreinheiten austreten. Anschließend wird der normale Talgfluss reguliert und das Hautbild wieder normalisiert.
    Quelle: Claudia Kapschinski, Birgit Krämer "1001 Rezepte für eine schöne Haut" Naturkosmetik selbst gemacht 

  • 33 Produkte in Anti Akne
    12345Nächste Seite

       
    Bioturm Zinksalbe Nr. 30
    Bioturm Zinksalbe Nr. 30 50ml
    Feuchte Haut Austrocknen
    Zinksalbe

    Lieferzeit: sofort lieferbar 
    inkl. MwSt (19%)
    ()
    In den WarenkorbDetails
     
     
       
    CMD Siliciumgel
    CMD Siliciumgel 200ml
    bei Unreinheiten der Haut. Mit leicht kühlender...

    Lieferzeit: sofort lieferbar 
    inkl. MwSt (19%)
    ()
    In den WarenkorbDetails
     
     
       
    Hautcreme Schafgarbe Manuka
    Hautcreme Schafgarbe Manuka 40g
    Naturkosmetik vegan und basisch
    ...

    Lieferzeit: sofort lieferbar 
    inkl. MwSt (19%)
    ()
    In den WarenkorbDetails
     
     
       
    Khadi Gesichtsmaske Vetiver
    Khadi Gesichtsmaske Vetiver
    Gesichtsmaske gegen Pickel und Mitesser
    ...

    Lieferzeit: sofort lieferbar 
    inkl. MwSt (19%)
    ()
    In den WarenkorbDetails
     
     
       
    Khadi Kräuter Gesichtsmaske mit Neem
    Khadi Kräuter Gesichtsmaske mit Neem
    Gesichtsmaske für normale bis leicht...

    Lieferzeit: sofort lieferbar 
    inkl. MwSt (19%)
    ()
    In den WarenkorbDetails
     
     
       
    Khadi Rosenwasser
    Khadi Rosenwasser
    Rosenwasser ohne Alkohol und Konservierungsmittel
    ...

    Lieferzeit: sofort lieferbar 
    inkl. MwSt (19%)
    ()
    In den WarenkorbDetails
     
     
       
    Naturseife Olive Bergamotte
    Naturseife Olive Bergamotte
    gegen Akne, gegen Pickel und gegen Mitesser...

    Lieferzeit: sofort lieferbar 
    inkl. MwSt (19%)
    ()
    In den WarenkorbDetails
     
     
       
    Sanoll Aventurin Reinigungsgel
    Sanoll Aventurin Reinigungsgel
    Sanoll Biokosmetik aus Österreich -...

    Lieferzeit: sofort lieferbar 
    inkl. MwSt (19%)
    ()
    In den WarenkorbDetails
     
    12345Nächste Seite

    Teebaumöl

    Das Teebaumöl wird durch Wasserdampfdestillation aus den Blättern und Zweigspitzen des Teebaums gewonnen. Der Name „Teebaum“ (Melaleuca) bezeichnet eine ganze Familie von Myrtengewächsen. Die wichtigste Art, von den ca. 200 Arten, ist der Melaleuca alternifolia. Der Teebaum, der in Australien und Neuseeland wächst, ist immergrün, wird bis zu sieben Meter hoch und hat eine helle papierähnliche Rinde. Das Teebaumöl, welches aus diesen Bäumen, vorallem aus dem Melaleuca alternifolia gewonnen wird, wirkt antiseptisch, bakterizid und fungizid (Pilz und Sporen tötend). Es findet vielerlei Verwendung in Kosmetika und wird beispielsweise in Shampoos, Cremes, Zahnpasta u.v.m verwendet. Das Teebaumöl wird eingesetzt bei Akne und anderen Hauterkrankungen, Muskelschmerzen, Erkältungen, Rheuma, Raucherhusten etc. Von den ätherischen Ölen ist Teebaumöl das Öl, mit den wenigsten Nebenwirkungen . Dennoch kann es zu Kontaktallergien führen, wenn Öl, das zu lange oder schlecht gelagert ist. Dieses Öl oxidiert dann und führt zu Allergien. Nicht nur die Lagerung, auch die Qualität des Öls ist entscheidend. So muss darauf geachtet werden, dass das Öl zu 100% aus Öl des australischen Baums Melaleuca alternifolia besteht. Bei Billigprodukten werden oft andere Öle oder sogar Wasser beigemischt.